Zwiebel-Pflanz-Aktion

Das Pankower Gartencenter “Grüner Holländer“ hat Anfang 2018 zahlreiche Blumenzwiebeln an den Kinderbauernhof Pinke Panke gespendet.
Anett Rose, genannt „Rosie“ vom Kinderbauernhof Pinke Panke zögerte nicht lange und informierte den Bürgerparkverein Pankow e.V., dieser wiederum informierte die Buchhandlung „Pankebuch“
und weitere Bürgerinnen und Bürger. Schnell waren genug helfende Hände zusammen.

Und so wurde das Hochwasserrückhaltebecken in Zusammenarbeit mit der Imkerei am Bürgerpark mit Tulpen und Narzissen bepflanzt.

Zudem wurden entlang des Zauns zusätzliche Obstgehölze in Form von verschiedenen Beeren gepflanzt. Die Bienen finden im zeitigen Frühjahr etwas mehr Nahrung. Wenn die Obstgehölze gut gedeihen, können aber auch hungrige Bürger schon bald mit einem behutsamen Griff über den Zaun etwas von frisches Beerenobst genießen. Schließlich soll auch Pankow ein essbarer Bezirk werden.

Beide Pflanzungen – die eingepflanzten Frühblüher und die essbaren Obststräucher – sind ein erster Anfang. Schon am Tag darauf, fanden unter Leitung von Ines Kempe und Marianne Glaser vom Bürgerparkverein weitere Pflanzung statt. Vor kurzem hatte das Berliner Abgeordnetenhaus in zwei Beschlüssen festgelegt, zum einen Bienen besser zu schützen und zum anderen Urban Gardening besser in Berlin zu verankern. Beides begrüßt der Bürgerparkverein ausdrücklich und möchte mit weiteren Pflanzaktionen diese Beschlüsse weiter in die Tat umsetzten. Wöchentlich findet im Rahmen der Gartenarbeitsgruppe Arbeitseinsätze im Bürgerpark statt.

(Fotos Cally Stronk)

Posted in Archiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.